WOHNFÜHLEN Trier

Das Projekt WOHNFÜHLEN Trier
– Die Wohnungen Typ „S“ und „M“

Gerade komme ich vom monatlichen Treffen des Gründerinnenstammtischs Trier und das Projekt, das ich Euch diese Woche vorstellen möchte, passt super zum heutigen Thema bei den Gründerinnen: Netzwerken!

Ich bin in zwei größeren Netzwerken unterwegs und versuche das Ganze nicht zu viel werden zu lassen. So habe ich erst kürzlich ein von mir gegründetes kleines Netzwerk die “Moseldigitals” mit dem schon viel länger bestehenden Netzwerk “Die Kreativen Trier” zusammengeführt. Wir wollten beide Netzwerke auf ein neues Level heben und haben uns dafür zusammengeschlossen, denn dann verteilt sich die Arbeit auf mehrere Schultern. Ich bin nun in Zukunft für die digitalen Themen zuständig und das Netzwerk hat sich erweitert. Ich freue mich auf neue Aufgaben!

Das alles aber nur zum Einstieg, denn ich möchte heute erzählen, wozu Netzwerken gut sein kann: Im letzten Jahr wurde ich durch meine Aktivitäten zu einer Veranstaltung in den Bobinet Höfen eingeladen. Bei dieser Veranstaltung war ich primär zum Netzwerken und das hat sich auch vollends gelohnt, denn kurz vorher hatte ich ein neues Projekt, ganz in der Nähe von OT 14 entdeckt: Das Projekt WOHNFÜHLEN TRIER. Ich war sehr begeistert von dem Projekt, denn die Macher haben sich auf die Fahnen geschrieben bezahlbare Wohnungen mit Wohlfühlatmosphere und einem hohen Designanspruch anzubieten. Das ist genau mein Ansatz, dass man auch mit wenig Budget tolle Wohnungen einrichten kann.

Bezahlbares Wohndesign in Trier

Ich habe also eine Mail geschrieben und meine Dienste als Interior-Designerin angeboten. Und siehe da, ich habe auf dem besagten Bobinet-Event einen der Verantwortlichen getroffen, ihn darauf angesprochen, kurz darauf meldete er sich bei mir und teilte mir mit, dass sie meine Hilfe sehr gut gebrauchen können. Yeah! Im Februar sollte ich mich melden – Gesagt, getan. Wir haben einen Termin vereinbart, bei dem wir uns gegenseitig kennengelernt haben und mir das Projekt WOHNFÜHLEN vorgestellt wurde.

Die Aufgabe der Interior Designerin

Ich sollte für vier verschiedene Wohnungstypen Möbelcollagen erstellen. In einem solchen Mehrfamilienwohnhaus finden sich unterschiedliche Menschen mit unterschiedlichen Stil-Vorlieben. Also habe ich versucht die Wohnungen in verschiedenen Stilen einzurichten. Zur Verdeutlichung meiner Idee habe ich zwei Mood-Boards erstellt:

Moodboard Nordic Living

Moodboard Industrial vs. Urbanjungle

Die kleinste Wohnung Typ „S“ in dem Mehrfamilienhaus habe ich im nordischen Stil eingerichtet. Im Wohn- & Essbereich habe ich zu den Möbeln in Weiß und Grau Accessoires in dunklem Blau kombiniert. Der Essbereich kann mit einem runden Esstisch und den passenden hellen Stühlen möbliert werden oder alternativ mit einer Theke, die in die Küche integriert ist – ebenfalls mit einer passenden Bestuhlung. Das Schlafzimmer, das auch eine Arbeitsecke beinhaltet ist in Dunkelgrau, Weiß und warmen Holztönen gehalten. 

Die Wohnung Typ „M“ ist eine Nummer größer als die „S“ Wohnung: Das Schlaf- & Arbeitszimmer ist deutlich größer und es gibt mehr Platz für das Home Office. Zum Schreibtisch in Schwarz/Holz gesellt sich ein kleiner Metallcontainer, der als Ablage und zur Büroorganisation genutzt werden kann. Der Rest des Zimmers ist monochrom gestaltet mit einem Klecks Grün. Für die Einrichtung des Wohn- und Essbereichs habe ich ebenfalls schwarzes Metall mit Holz gepaart und dazu Accessoires in Grün kombiniert.

Getreu meiner Philosophie ist es nun bewiesen: Man kann Wohnungen stilvoll einrichten, auch mit kleinem Budget! Und diese Wohnungen haben noch einen anderen Vorzug: Einen fairen und bezahlbaren Mietpreis. In welche der Wohnungen würdet Ihr einziehen? Ich bin da aktuell ganz auf dem Industrial-Trip!  Bald zeige ich Euch auch noch die anderen Wohnungen „L“ und „XL“, hier schon mal die Vorschau auf die Themen, stay tuned!

One thought on “WOHNFÜHLEN Trier

  1. Liebe Kathrin,
    auf den Post habe ich mich schon länger gefreut und ich bin jetzt schon ganz gespannt wie Wohnung L und XL aussehen werden. Ich würde sofort in die S – Wohnung im Nordic-Living-Stil einziehen wollen
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.