Tschüss 2019, Hallo 2020 oder Glücklich in Trier

Ja, mein Jahresrückblick kommt erst jetzt. Viele Dinge zu tun, für die ich lange Zeit keinen Kopf und keine Zeit hatte. So viel ist im letzten Jahr passiert. Ich brauchte Zeit für Reflexion und Gedankennachhängen. Hier eine ganz kleine Review:

Im Januar war ich auf der IMM Cologne zusammen mit lieben Bloggerkolleginnen und der Blickfangmesse. Im Februar war ich zum Shooting bei den Mädels von Dein HERZGUT in Mainz. Im März ging es schon wieder nach Mainz, dieses Mal aber zum „love your belly – Workshop“ der Bauchfrauen. Im April begann unser Kirchenprojekt .sredna19 und ich wurde in die offizielle Architektenliste eingetragen, ich bin so stolz! Im Mai habe ich meinen 40. Geburtstag auf der Baustelle mit vielen lieben Menschen gefeiert. Im Juni war ich auf vielen Netzwerktreffen: Bei den Kreativen Trier, dem Breakfast Club Trier und bei .sredna.

Im Juli waren Freibad, Zoo und Sommerausflüge angesagt. Im August war Spatenstich auf der Kita-Baustelle, bei der wir mit der Merten Projekt GmbH die Bauleitung inne haben. Im September habe ich bei den Kreativen einen Vortrag über Pinterest gehalten und etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Im Oktober haben wir angefangen Kisten zu packen. Im November sind wir endlich endlich umgezogen und im Dezember haben wir die Kisten dann im neuen Haus ausgepackt und uns sauwohl gefühlt. Das war ´n Jahr, oder?

Ich habe die Zeit „zwischen den Tagen“ dazu genutzt mich zu erholen und auszuspannen. Ich habe reflektiert und in mich hinein gehört, WAS ich möchte und WOHIN ich möchte. Schon länger höre ich verschiedene Podcasts, grösstenteils zur Persönlichkeitsentwicklung. Einer davon ist der „Kreativ-Glücklich-Leben-Podcast“ der Trierer Siebdruckkünstlerin Anja Streese.  Anja bringt wöchentlich mehr Glück in mein Leben durch Ihre Podcastfolgen und ich warte schon immer ganz gespannt auf die nächste Folge. Bei einer der Folgen im Dezember ging es um ein Glücks-auflade-stations-seminar. Ich hab sofort gedacht: „Da muss ich dabei sein!“ Ich hab Anja gleich eine ganz begeisterte Sprachnachricht geschickt und mich angemeldet.

Gestern war es dann soweit und ich durfte an diesem wunderbaren Seminar zur Persönlichkeitsentwicklung mit Anja Streese und Bernhard Renze teilnehmen. Ich habe erneut das vergangene Jahr reflektiert und meinen Fokus auf die Dinge gelegt, die ich im kommenden Jahr stärker in den Vordergrund rücken möchte. Danke dafür!

„Setze immer zuerst Dir selbst die Atemmaske auf und dann erst deinem Sitznachbar.“

Ich wusste das schon länger und habe es eigentlich auch immer ganz gut praktiziert, allerdings müssen alle Handlungen für ein ausgeglichenes Inneres immer wieder und noch mehr manifestiert werden.

Ein positives Mindset zu besitzen ist keinesfalls eine irgendwann abgeschlossene Sache: Wie bei einem Muskel muss immer wieder trainiert werden, sonst wird er schlaff. Die positiven Gedanken müssen immer wieder bestärkt und wie ein Mantra wiederholt werden. Mit folgenden Erwartungen bin ich zum Seminar gekommen:

  1. Energie Tanken für 2020
  2. Liebe Menschen mit einem ähnlichen Mindset kennenlernen
  3. noch mehr zu mir selbst finden

Im Laufe des Nachmittags habe ich mir folgende Kern-Themen für das Jahr 2020 erarbeitet:

  1. Interesse: Ich möchte mehr Interesse an Dingen zeigen, die bisher scheinbar uninteressant für mich waren.
  2. Vergnügen ist für mich die Steigerung von Freude und ich möchte mehr Dinge tun, die mir Vergnügen bereiten: Freunde einladen, in die Natur gehen, kreativ sein.
  3. Mit einer „Wall of Fame“ möchte ich meinen Stolz auf das, was ich bisher in meinem Leben geleistet und geschafft habe mehr zelebrieren.

Folgendes Learning habe ich für Euch vorbereitet, das dürft Ihr gerne für Eure privaten Zwecke speichern und ausdrucken:

Ich wünsche Euch eine fabelhafte und vergnügliche Zeit. Herzlichst, Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.