Fridayflowers im Mai und ein DIY

Früher zu meinen Jugendzeiten – oh je ist das lange her – habe ich Flaschen gesammelt: Blaue Flaschen. Damals fand ich die super, heute nur noch kitschig. So verändern sich die Geschmäcker. Heute sammle ich auch Flaschen, aber diesmal sind sie – wie könnte es anders sein? – Grün! Viele grüne Flaschen gepaart auf Holz, mit kleinen weißen Blüten drin. Hach das wär schön!

Grün geht immer!

Was für ein Zufall, dass wir noch dieses alte Holzbrett haben, von dem wir früher (auch zu meinen Jugendzeiten) zu Hause die Pizza gegessen haben. Ich weiß es noch ganz genau, wir hatten zwei hellbraune und zwei dunkelbraune, eines der dunkelbraunen ist irgendwann in meinen Besitz übergegangen und nun habe ich es zweckentfremdet. So ganz dunkel ist es nach all den Jahren nicht mehr, aber gerade diese Gebrauchsspuren machen das Brett perfekt für meine Idee. Es sieht so schön „vintage“ aus und passt super zum Grün der Limonadenflaschen.

Mai-Grün all überall

Passend zum Mai-Grün überall draußen, gibts deshalb heute mal – ganz ungewohnt hier – ein DIY gepaart mit Upcycling. Aber Deko gehört ja schließlich auch zum Interior Design, auch wenn manch einer das nicht so sieht. In kleinen Häppchen und wohl proportioniert kommt sie fabelhaft zur Geltung. Ich liebe diese Limettenlimonade von Lemonaid, sie schmeckt wie Mojito ohne Alkohol und ist wirklich eine gute Erfrischung für diese sonnigen Frühlingstage. – und außerdem sind die Flaschen viel zu dekorativ, um sie zum Altglascontainer zu bringen. Oder?

Ein schnelles DIY mit Blumen

Ich bin eine Freundin von einfach umzusetzenden DIY´s. Ich mache super gerne solche Sachen selbst, aber zu kompliziert darf es nicht sein. Entweder ich verliere die Geduld (ja, ich kann manchmal sehr ungeduldig sein) oder ich habe keine Zeit dazu. Also muss es schnell gehen mit dem DIY, hier gibts die Anleitung: Ihr müsst also zuerst einmal sieben Lemonaid-Limette trinken, sammeln und die Flaschen säubern. Dann war ich beim Blumenladen des Vertrauens hier gegenüber vom Innenleben Atelier und habe mir sieben Margeriten und etwas Grün dazu besorgt. Nun nur noch Wasser in die Flaschen verteilen, die Margeriten und das grüne Gesträuch rein: Fertig!

– und damit schaue ich jetzt noch schnell bei Helga vorbei. Habt einen tollen Freitag!

 

7 thoughts on “Fridayflowers im Mai und ein DIY

  1. Liebe Kathrin,
    die „blaue Phase“ hatten wir doch irgendwie alle mal, oder!?
    Die Lemonaid kenne ich noch garnicht, aber ich werde sie wohl allein schon wegen den chicen Flaschen bald probieren.
    Sieht so schön aus bei dir auf den Bildern…
    Liebe Grüße
    Verena

  2. liebe KatHrin,
    deine Flaschensammlung und die coole Deko mit dem Blumen find‘ ich richtig gut! Und rate, was ich früher gesammelt habe: blaue Flaschen … nur dass ich mich immernoch nicht davon trennen kann. Mal sehen, vielleicht zeige ich die demnächst mal auf dem Blogmagazin? Lieben Dank für’s dabei sein bei meiner Blogparade #sonntagsglück und hab‘ eine schöne Woche.
    herzlichst Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.