Erste Einblicke in unser Architektenloft

Es geht weiter. Ich blogge wieder. So kann das auch nicht weitergehen. Das Bloggen und mitteilen hat mir gefehlt in den letzten Wochen und Monaten. Heute gibt es einen ersten Einblick – hier auf dem Blog – in unser neues Zuhause. Auf Instagram gibts schon ein wenig mehr und auch in Farbe. Schaut gern vorbei. Ich werde mir nun nach und nach die einzelnen Räume bzw. Bereiche im Haus vornehmen und im Detail und in Bunt zeigen.

Aber jetzt gibts erst mal einen Überblick, wir beginnen im Erdgeschoss. Darf ich vorstellen, das ist die Kochinsel (das Wort mag ich eigentlich überhaupt nicht) aka freistehender Küchenblock. Die Highlights: Der herabhängende Steckdosen-Würfel und die gerahmten Riesenposter.

Gleich neben an ist der Wohnbereich. Unser Büro von Merten.Architekten in Luxemburg wurde im letzten Jahr umgestaltet. Meine Kollegin, die wunderbare Yve von @everyve war maßgeblich daran beteiligt und dabei ist dieses tolle Regal, auf das ich schon lange scharf war, übriggeblieben. Das STOLMEN von Ikea wurde mittlerweile aus dem Programm genommen und ist somit eine Rarität.

Der Esstisch mit unseren verschiedenen Stühlen, die wir über die Jahre gesammelt haben, wurde kürzlich mit zwei weiteren ergänzt. Der schwarze Stuhl gleich vorne im Bild gehört zu „den Neuen“ – er wurde unter anderem im Zwo65 Coworking Space, wo wir unseren Trierer Geschäftssitz haben aussortiert und hat hier bei uns einen neuen Platz gefunden.

Das Gäste WC ist ebenfalls ein Highlight im Erdgeschoss. Schwarze Metrofliesen, weisse Putzflächen und roséfarbene Akzente, die man dann erst in dem Post dazu auf den bunten Fotos sehen kann. Ein wenig Geduld ist also noch erforderlich. 😉

Auf dem nächsten Foto sieht man unseren Eingang mit dem vorderen Küchenbereich. Hier fehlen noch ein paar Leuchten: Zwei Deckenleuchten und eine für die Wand suchen wir noch. Ein paar sind schon in der engeren Auswahl, allerdings konnten wir uns noch nicht einigen. Im Großen und Ganzen haben wir ja eigentlich einen ganz ähnlichen Geschmack. Manchmal ist die Differenz aber auch riesig! Für die Wand könnte ich mir supergut die 265 Wandleuchte in schwarz von FLOS vorstellen, allerdings passt die nicht so ganz ins Budget…mal sehen welche es wird.

Auf gehts ins Obergeschoss. First stop: Schlafzimmer. Hier gibt es noch ein wenig zu tun. Beispielsweise die weisse Wand neben meinem Schlafplatz. Hier sind aber schon zwei Bilder gefunden, die nur noch an die Wand gedübelt werden müssen: Eines ist ein von mir selbst gestalteter Schriftzug „Love first.“ und das andere sind Hochzeitsfotos von mir und dem Lieblingsmenschen

Das Home-Office. Hier wird gearbeitet, gebastelt, aquarelliert und vieles mehr. Ich mag diesen Platz und der Ausblick ins Grüne ist unschlagbar. Ich freu mich so auf den Frühling, wenn alles grünt und sprießt. Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass Grünpflanzen und Bäume im Umfeld die Laune immens verbessern.

In den nächsten Monaten werde ich nun immer wieder mal einen der Räume vorstellen. Ich freu mich schon auf die Fototour durchs Haus mit der Kamera. Die Fotos für diesen ersten Blogpost sind übrigens alle mit meinem iPhone 7 entstanden. Nun geniesse ich die Sonnenstrahlen, die hier ins Wohnzimmer scheinen und wünsche allerseits einen schönen Sonntag!

Kathrin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.