Die IMM Cologne und ein Hauch Wellness

In diesem Jahr war einer der Schwerpunkte bei der IMM Cologne der Bereich Badezimmer und Wellness. Zu dieser Zeit war ich mitten in der Planung für die Badezimmer von OT 14 und so war klar, dass ich auch auf jeden Fall in Halle 4.2. nach den neuesten Badezimmer-Trends schauen muss. Ich könnte mir sogar vorstellen mich in die Richtung zu spezialisieren, Badezimmer zu gestalten hat mich schon immer gereizt. Die Leidenschaft hab ich meiner damaligen Chefin zu verdanken, die mich viele Badezimmer für Einfamilienhäuser entwerfen ließ.

Alte Bekannte und neue Gesichter

Neben bekannten Marken wie etwa Geberit, Laufen oder Bette, habe ich in diesem Jahr auch die Messestände von ziemlich (für mich) neuen Firmen besucht: Antonio Lupi kannte ich bisher nur von Bauvorhaben in Luxembourg (ich sage nur Badewannen für 20.000 Euro) und Burgbad habe ich zwar schon während meines Praxissemesters vor 14 Jahren kennengelernt, aber über die Jahre wieder aus den Augen verloren. Hier in der Straße ist ein Sanitärunternehmen, das immer einen Ständer mit aktuellen Broschüren draußen stehen hat, dort habe ich Burgbad wiederentdeckt – und dann auf der Messe.

IMM Cologne Badezimmer Antonio Lupii Wellness

IMM Cologne Sanitär Antoniolupi waschbecken klare form Wellness

Wellness Antonio Lupi Marmor Carrara

Bei Antonio Lupi entdeckt man Waschbecken, die aus der Wand kommen, Waschbecken mit Struktur oder auch augenscheinlich demolierte Waschbecken, die aber eigentlich extra so derangiert aussehen. „Sind das Bierdeckel?“ „Nee das ist Marmor!“ – „Echt??? Ach, die Italiener wieder!“. Ja die haben schon extravagante Ideen, da muss man sich anpassen und mir fällt spontan mein damaliger Entwurf für das Mode- und Designmuseum in Mailand ein. Der war auch ziemlich gewagt!

Gewagtes Design und Wellness

Bette traut sich auch was: Stoffbezogenes Waschbecken nebst Badewanne, da denke ich sofort an Schimmel im Bad. Es sieht zugegebenermaßen wirklich stylisch aus, aber ob dieser Stoff wirklich so wasserresistent ist, müsste geprüft werden. Wie gefällt es Euch? Ich persönlich finde ja, dass die drei Leuchten neben dem Waschbecken super aussehen. So schön wohnlich! Ich war übrigens dieses Mal auf der Messe noch bei einem Seminar und zwar ging es um Lichtplanung. Ich wurde schon des Öfteren gefragt, ob ich mich damit auskenne und dachte, dass es nicht schaden könnte, mich in diesem Bereich fortzubilden. Es war sehr interessant und vielleicht schreibe ich zu diesem Vortrag noch einen eigenen Post. Habt Ihr Lust?

IMM Cologne Badezimmer Bette Wellness

 

IMM Cologne Badezimmer Laufen Wellness

IMM Cologne Badezimmer Laufen Wellness

Bei Laufen geht es sehr wohnlich und modern zu: Teppich auf dem Boden, pastellige Nude-Töne, Metallic und klassisches Weiß. Gefällt mir. Diese zarten Farben erinnern an den Frühling. Allgemein kann man sagen, dass es immer wohnlicher in den Bädern wird. Durch kleine Details kann man schon so viel erreichen: Eine Wohnraumleuchte im Bad, Stoffe und Teppiche wohldosiert eingesetzt bringen die Wellness-Atmosphäre mit sich und sorgen für ein behagliches Raumempfinden.

Minimalismus bei den Armaturen

Der Trend bei den Dusch-Armaturen geht dahin, dass die Installationen komplett hinter der Wand verschwinden und man so nur noch die Teile sichtbar hat, die auch tatsächlich eine Funktion haben. Die Kopfbrause, die Handbrause und die Thermostate. Die meisten Duschen kommen sehr minimalistisch daher und es wird mit Materialien gespart. Die Duschen sind weiterhin bodengleich und es gibt meist nur einseitige Abtrennungen, die aus Glas oder dünn gemauert sind. Hier ein paar Beispiele von Keramag und Vola.

IMM Cologne Sanitär Dusche Blumen Wellness

IMM Cologne Sanitär Armaturen Wellness

IMM Cologne Sanitär Armatur 2 Wellness

IMM Cologne Sanitär string bathroom plexpocket Wellness

Dieses Foto ist zwar nicht in Halle 4.2. entstanden, passt aber trotzdem sehr gut in diesen Beitrag, denn die String-Plex Regale passen perfekt ins Badezimmer. Wir haben ja auch eines, das aktuell noch in der Küche hängt, das habe ich für OT 14 im Gäste WC vorgesehen. Ebenfalls in weiß.

Ich mache mich jetzt auf den Weg nach Bonn zum Blogger@Work Camp in der Konzernzentrale der Deutschen Telekom. Ich freue mich sehr so viele liebe Menschen wieder zu treffen und neue kennen zu lernen. Morgen gibts meinen Beitrag dann beim #sonntagsglück von Katrin alias @soulsistermeetsfriends, die ich leider heute nicht treffe, weil sie – wie so viele zur Zeit – krank ist. An dieser Stelle: Gute Besserung liebe Katrin!

Wollt Ihr noch mehr Badezimmer-Inspo? Dann schaut mal auf meinem Pinterest-Profil vorbei, dort habe ich ein Board mit Badezimmer Ideen und eines für Gäste-Toiletten:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.