Meine Highlights auf der TENDENCE 2017

Am Hauptbahnhof in Frankfurt muss ich mich erst einmal zurechtfinden. Die letzten Male bin ich immer mit dem Auto zur Messe gefahren und habe auf dem Presseparkplatz geparkt. Ich orientiere mich also Richtung Bahnhofsuhr am Ende der Bahnsteige und tatsächlich, dort steht die liebe Katrin Rembold alias Soulsistermeetsfriends. (Anm. d. Red.: Dieser Post macht übrigens auch bei Katrin´s toller Aktion #sonntagsglück mit! Schaut mal vorbei, dort findet Ihr Katrin´s persönliches Sonntagsglück und viele tolle Blogbeiträge) Wir haben uns verabredet, denn unsere Züge kamen fast gleichzeitig an. Da kann man sich ja schon mal gemeinsam ins Messegetümmel stürzen. Mit der S-Bahn kommen wir direkt unter dem Eingang der Messe an, meinen Presseausweis habe ich schon in der Handtasche, muss also nicht lange danach suchen.

Wir haben beide unseren kleinen Koffer für eine Übernachtung im Schlepptau und der muss natürlich erst einmal verstaut werden. So machen Katrin und ich uns zuerst auf den Weg ins Pressezentrum, wie bei eigentlich jeder Messe. Das Pressezentrum in Frankfurt mag ich besonders. Wir atmen kurz durch, trinken einen Latte Macchiato zum moderaten Preis und halten ein kurzes Schwätzchen (inkl. hessischem Einschlag) mit der Garderobendame. Frisch gestärkt sind wir bereit für die vielen Trends, Neuheiten und Networking-Events, die auf uns warten. Los geht´s!

Bei Hübsch Interior (s.o.) lag mein Fokus ganz auf den Workplace-Stylings. Ich freue mich schon sehr auf meinen Arbeitsbereich im neuen Haus (ein Blogpost über das ganze Projekt mit Plänen und Hintergrundinfo folgt) und ich glaube deshalb bin ich gerade so sensibilisiert für das Thema Arbeitsplätze. Übrigens gibt es auch für die aktuellen Featured Collections auf Pinterest ein Board von mir zum Thema „Workspace“. Schaut doch mal rein! Das Wichtigste an einem Arbeitsplatz ist der Stauraum, egal wie groß oder klein der Bereich ist. Über Boxen, Köcher, Ablagekörbe und Regale ist alles vorhanden beim dänischen Kleinmöbel- und Accessoires-Label Hübsch.

Accessoires sind das Stichwort

Auf dem Messestand von Räder Design Stories (s.u.) drehte sich alles um ein wohnliches Zuhause mit hellen und natürlichen Materialien. Weiße Vasen kombiniert mit Zweigen, Sukkulenten und Holz präsentierten den Designanspruch, den das Unternehmen an seine Produkte hat. Die hochwertigen Handwerkskunstwerke eignen sich nicht nur gut für die eigenen vier Wände, die poetischen kleinen Accessoires sind wundervolle kleine Geschenke oder Mitbringsel. Alle Produkte werden in der eigenen Designabteilung ganz nach CI entworfen und kreiert. Einzeln oder als ganze Produktlinien entstehen Vasen, Küchenutensilien, Papeterie, Textilien und Tischaccessoires.

Das Teaser-Foto ganz oben ist übrigens am Stand von eva solo entstanden und zeigt die Porzellanlinie Legio Nova. Es gibt Kannen, Thermobecher, Butterdosen, Teller und vieles mehr.

In Halle 9 habe ich zwei Labels neu entdeckt. Das Erste (s.o.) ist Side by Side. In dieser Manufaktur, die zu den Caritas Wendelstein Werkstätten gehört, werden die Designobjekte und Accessoires aus Holz von Menschen mit Behinderung gefertigt. Insgesamt arbeiten 80 Menschen in der Schreinerei, die sehr gut ausgestattet ist. Sind diese vielfältig einsetzbaren Bildhalter aus Holz nicht ein Traum?

Holz, Metall und pastellige Farben

Das zweite neuentdeckte Label (s.u.) ist MAZE Interior: Ein schwedisches Label, das Kleinmöbel, wie etwa Regale, Hocker oder Garderoben entwirft und sich dabei auf klare Formen und Funktionalität ohne viel Schnick Schnack beschränkt! Dazu gesellen sich pastellene Farben, Schwarz und Weiß. Mein Favorit sind die Shelfies mit den Dreieckshaltern, die auf unterschiedliche Arten befestigt werden können.

Umbra (s.o.) habe ich im letzten Jahr auf der Ambiente kennengelernt. Die Produkte sind ganz nach meinem Geschmack: Geometrische Formen gepaart mit Goldakzenten und Holz. Kurz danach habe ich ausgewählte Produkte von umbra bei Knauber in der Zweitheimat entdeckt und mir gleich einen güldenen Schreibtisch-Organizer zugelegt. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass die Designaccessoires des kanadischen Labels auch auf der Tendence vertreten waren. Die goldfarbenen dreieckigen Kleiderhaken sind der Knaller!

Design für Kids und mehr

Unter dem Label Casie Living (s.u.) entwirft Carmen Siebold mit Liebe zum Detail, Möbel und Accessoires für Kinder und auch für Erwachsene. Die studierte Bekleidungstechnikerin verwendet unter anderem fast naturbelassenes Holz und Textilien für Ihre Entwürfe. Auf der Tendence lag der Schwerpunkt bei den Kindern, da Casie Living am Stand von Afillii mit vertreten war. Afillii ist eine Plattform für kindgerechtes Design und Architektur, man findet dort – schön kuratiert und ganz nach dem Motto „less is more“ – viele verschiedene Produkte und Projekte für die Gestaltungswelt der Kinder.


Der Messeauftritt von Blomus stand ganz im Zeichen des aktuellen Urbanjungle-Trends. In verschiedenen Gefäßen mit klaren Formen und kühlen Materialien wie etwa Beton oder Glas reihten sich filigrane Erbsenpflanzen, großblättrige Alocasia und filigrane Mühlenbeckia alias Drahtsträucher. Auf den Stand von kommod habe ich mich besonders gefreut, denn die kleine Manufaktur aus dem bayerischen Wald in Süddeutschland entwirft und fertigt wirklich tolle nachhaltige Produkte. Die Kleinmöbel aus regionalen Hölzern sind allesamt in heimischen Betrieben produziert und viele davon sind multifunktional.

Den Abschluss meines kleinen Messerundgangs bilden die hübschen Siebdrucke von Frohstoff. Die Hamburger Manufaktur legt Wert auf Handarbeit und so werden alle Drucke, sowohl auf Stoffen, als auch auf den Papeterie-Produkten mit dem Rakel von Hand gezogen. Wer das gerne mal selbst ausprobieren möchte, kann sich zu einem der Siebdruckkurse anmelden. Ich mag persönlich am liebsten die Drucke in knalligem Pink oder pastelligem Mint.

Und nun seid Ihr an der Reihe: Welches Produkt von denen, die ich hier vorgestellt habe, gefällt Euch am besten? Wart Ihr auch auf der Tendence und wenn ja, bei welchen Labels und Produkten seid Ihr hängen geblieben? Ich freue mich auf Feedback!

Extra:

Bei der Tendence war ich zum ersten Mal am Stand von BlogUps mit dabei und es war eine tolle Erfahrung. Gemeinsam mit Bloggerkolleginnen und Kollegen habe ich die Bloggerszene vertreten und den Firmen und Interessierten, die uns am Stand besucht haben, die Vorteile der Zusammenarbeit mit Bloggern näher gebracht.

Hier könnt Ihr sehen, wer alles am Stand und in der Orga mit dabei war: Teilnehmer BlogUps Stand Tendence – Liebe Michaela, liebe Daniela, vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! Ich freue mich schon auf die nächste Messe in Frankfurt, da bin ich auch gerne wieder dabei!

Am meinem ersten Messe-Tag, dem Sonntag, war ich zusammen mit Jenni von Friedefreudeundeierkuchen | Blogger@Work unterwegs. Jenni und ich haben dann auch am Montag zusammen Stand-Dienst bei BlogUps gemacht und es war wieder einmal sehr schön mit Dir liebe Jenni, sehr gerne wieder! <3

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

4 thoughts on “Meine Highlights auf der TENDENCE 2017

  1. Liebe Kathrin,
    was für ein toller Beitrag. Leider konnte ich dieses Jahr nicht zur Tendence und durch deinen Beitrag habe ich das Gefühl ein bisschen dabei gewesen zu sein. Vielen herzlichen Dank.
    Ganz liebe Grüße
    Susan

  2. liebe Kathrin,
    es war so schön, dich auf der Tendence in Frankfurt endlich mal wieder zu sehen! Ich hätte mir keine bessere Gesellschaft zum Bummel über die Messe wünschen können … das hat Spaß gemacht. Und wir haben so viele tolle neue Trends entdeckt, oder?Jederzeit gerne wieder!

    Und ich freu‘ mich natürlich riesig, dass du bei meiner Blogparade #sonntagsglück dabei bist. Auf bald hoffe ich. Fühl dich umarmt!

    herzlichst Katrin / soulsister meets friends

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.