Schnitt-Blumen im Abo oder vom örtlichen Floristen?

Über das Phänomen des Nachahmens, wenn man sich mit einem bestimmten Gedanken an ein ganz spezielles Produkt infiziert hat, hatte ich ja schon kürzlich geschrieben. Nun gab es in diesem Jahr noch eine zweite Infektion und zwar mit frischen Blumen. Jawohl, man kann sich in der Tat mit frischen Blumen infizieren! In meinem Fall wurde der Virus über die tollen Bilder von gefühlten Millionen Bloomon-Sträußen auf sämtlichen Social-Media-Kanälen übertragen. Außerdem war ich schon am Stand von Bloomon auf der IMM im Januar ganz verzückt von diesen wunderbaren Gebinden! Irgendwann bekam ich dann auch endlich die heiß ersehnte Mail, dass nach Trier geliefert wird – Yay!

bloomon-bestellung-die-erste-sunflower-eames-vitra-schraeg-sonne-blumen

Ich entschloss mich dazu die Blumen-Lieferung zweimal zu testen und dann zu resümieren. Gleich bei der ersten Lieferung war ich erschlagen von den Unmengen an Verpackung, okay das Meiste davon war Karton – recyclebar – aber wenn man jede Woche einen solchen Strauß bekommt, ist die Papiertonne schneller voll als man schauen kann!

Wundervolle Zusammenstellung der Blumen

Nun gut, der Strauß war der Hammer! Ihr seht ihn unten auf dem Foto mit der goßen Sonnenblume darin und auf dem Eames macht er sich noch besser. Die einzelnen Blumen im Gebinde sind stilvoll ausgewählt und zusammengestellt. Die Farben passen wunderbar zusammen und heben sofort die Laune! Die zugehörige Vase musste ich natürlich auch haben, bekam man sie doch in einer Aktion bei der ersten Bestellung geschenkt! Die Blumen stehen super in diesem Gefäß, denn sie haben durch die bauchige Form viel Beinfreiheit!

bloomon-bestellung-die-erste-sunflower-eames-vitra-diy-holz-blumen

bloomon-bestellung-die-erste-sunflower-makro-nahaufnahme-colorful-blumen

bloomon-fridayflowers-gesamtbild-hell-whitestyle-blumen

Die zweite Lieferung kam dann ohne Vase, aber die vorhandene passte auch dafür. Ich habe die monatliche Lieferweise angegeben, denn zwischen den beiden Lieferungen lag unser Urlaub, so hatte ich auch nach dem Urlaub noch etwas davon und konnte mich noch länger an den herrlichen Blumen erfreuen. Gut, bei der zweiten Lieferung war es dann nicht mehr so viel Verpackung, aber eben nur, weil die Vase schon da war!

Die zweite Lieferung

Die Farben waren nicht so ganz meins, ich steh nicht so auf lila, aber sonst auf jeden Fall sehr schön zusammengestellt und dieses Mal habe ich dann auch mal zwei abgezwackt, um sie in meine kleinen Mini-Lyngbys zu stellen. Es sind immer genügend Blumen im Strauß, so dass es nicht auffällt, wenn zwei davon in anderen Gefäßen stehen. Man kann seiner Kreativität freien lauf lassen, alles ist möglich!

bloomon-fridayflowers-holzkette-diy-pink-lila-eukalyptus-blumen

bloomon-fridayflowers-einzelne-nelke-lila-pink-blumen

Nun zu meinem Resümee: Nach wie vor finde ich die Bloomon-Sträuße wunderschön, gar keine Frage! Die hauptsächlichen negativen Aspekte wären für mich folgende: Zu viel Verpackungsmüll meiner Meinung nach, örtliche Blumenläden gehen auf Dauer kaputt, wenn alle online bestellen und das wäre zu schade! – außerdem geht die eigene Kreativität verloren.

Mein Resümee

Ich liebe es in den Blumenladen zu gehen und mir dort selbst meine Blumensträuße zusammen zu stellen, ich halte dann die einzelnen Blumen nebeneinander und schaue wie es in der Vase wirken könnte. Gut, ich habe das Glück, dass in meiner unmittelbaren Nähe gleich zwei tolle Blumenläden sind, in denen ich schon sehr oft fündig wurde! Sollte man keinen Blumenladen in der Nähe haben und wenig Zeit, ist Bloomon in der Tat eine legitime Alternative!

Extra-Tipp für Trierer

Hier kaufe ich gerne Blumen ein, bestelle Blumen oder Pflanzen und lasse mich beraten:

Conrad Floristik
Saarstraße 65
54290 Trier

oder:

STIELVOLL 
Neustraße 71-72
54290 Trier

 

4 thoughts on “Schnitt-Blumen im Abo oder vom örtlichen Floristen?

  1. Ein Blumenabo ist was feines. Ich mag die Überraschung und die Auseinandersetzung mit weniger zu mir passenden Blumen.
    Der Verpackungsmüll ist so oder so Wahnsinn. Ob ich mir Blumen schicken lasse oder etwas anderes. O.K. unterstützen wir unsere Lokalen Geschäfte, da mache ich gerne mit!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für Dich.
    Cora

    1. Dieser Gedanke der Auseinandersetzung gefällt mir! 🙂 Wenn ich Blumen vom Blumenladen gegenüber hole, lasse ich mir die immer so auf die Hand geben, dann habe ich gar keine Verpackung, das finde ich am Besten, klappt aber natürlich nicht immer! Liebe Grüße zurück und einen schönen Feiertag!

  2. Oh wie schön!

    Im Grunde mag ich Schnittblumen ja sehr gerne..
    Noch lieber allerdings selbstgeplückte vom Feld.

    Leider ist mein Freund ja sowas von allergisch, dass er immer niesen muss, wenn ich sie in die Wohnung stelle
    Deshalb stehen meine gepflückten Sträuße im Sommer immer auf dem Tisch auf der Terrasse und im Winter.. naja, da muss ich eben auf frisches Grün verzichten…
    schade !

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    1. Oh das ist schade, dass Dein Freund allergisch ist! Im Winter besorgst Du Dir einfach frostharte Pflanzen für vor die Balkontür, das mache ich auch manchmal und ist echt ein schöner Ausblick! Liebe Grüße! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.