Ordnung im Homeoffice – 5 Tipps und ein Giveaway

(Dieser Beitrag enthält Werbung) Anfang des Jahres habe ich super viele Beiträge über mehr Ordnung in der Wohnung  oder im Office gelesen. Es gab Challenges und auch Listen, mittels derer man sich nach und nach die einzelnen Räume vorknöpfen kann. Auch ich möchte ausmisten. Unsere Planung für OT14 geht so langsam ans Eingemachte und ich möchte mich unbedingt in den nächsten Wochen und Monaten von Unnötigem trennen. Schon länger steht das Buch „Magic Cleaning“ von Marie Kondo auf meiner Wunschliste. So langsam möchte ich anfangen mit dem Reinemachen, aber wo beginne ich?

Ich habe mich entschieden an dem Platz anzufangen, wo ich einen Großteil meiner Zeit verbringe: Mein Homeoffice. Bis ich es mir leisten kann außer Haus zu arbeiten, muss das Büro zuhause so gestaltet sein, dass ich effektiv und kreativ arbeiten kann. Bei Unordnung geht das nicht. Zumindest nicht bei mir. Wenn ich bei meinem Kollegen sitze und dort ist es unordentlich, macht mir das überhaupt nix aus, ist ja nicht mein Büro. Bei mir in den eigenen vier Wänden muss es allerdings clean sein, sonst geht gar nix und die Kreativität kommt nicht ins Laufen!

Aber wie geht das? Welches sind gute Tools, um einen aufgeräumten Arbeitsplatz zu haben? Ich gebe Euch nun zusammen mit Leitz 5 Tipps für Euer aufgeräumtes (Home)Office.

Tipp N° 1

Ihr müsst sortieren. Und zwar thematisch. Alle Dinge benötigen einen Platz. Ich habe meine Sachen folgendermaßen sortiert:

  • Fotoequipment (alles an Zubehör, wie etwa Objektive, Filter, Ladegeräte…)
  • Moodboard-Accessoires (Farbkarten, Stoffe, Moodfotos aus Zeitschriften…)
  • Papeterie (Umschläge und Postkarten)
  • Messen (Flyer und Infomaterial, das ich von den Messen mitgebracht habe)
  • Stationary (Papier, Stifte, etc…)
  • Creative (Lettering- und Sketchnote-Material)

Tipp N° 2

Die Boxen, in die Ihr Eure Sachen verfrachtet, müssen beschriftet werden. Wenn Ihr mit den Leitz MyBox – Produkten arbeitet, könnt Ihr Euch beispielsweise Etiketten erstellen und wenn Ihr die Click&Store Boxen nutzt, könnt Ihr Eure Beschriftung selbst Lettern. Genau so macht Ihr das dann mit den Ordnern und Stehsammlern. Es gibt einfach Sachen, die nicht in Boxen gehören, sondern gleich richtig abgeheftet. Ich habe Ordner mit beispielsweise folgendem Inhalt:

  • Buchhaltung
  • Eintragung (Architektenkammer)
  • Blog
  • Projekte
  • Innenleben (Unterlagen, die mein KleinUnternehmen betreffen)
  • Ideen (meine analogen Pinterest-Boards)
  • Lettering & Sketchnotes

Tipp N° 3

Nur das Wichtigste ist in der Nähe. Ich habe alle Kisten, in denen Material lagert, das ich nicht so oft benötige, unten angeordnet. Die Kisten mit denen ich oft arbeite, die Material enthalten, das ich fast täglich nutze, sind in Greifnähe. So ist gewährleistet, dass ich keine Zeit durch unnötiges Suchen verliere. Als Einzelkämpfer und Mompreneurin ist man sehr darauf angewiesen, sich keine wertvolle Zeit durch die Lappen gehen zu lassen.

Tipp N° 4

Ablageflächen im Office sind enorm wichtig. Ich arbeite hier mit einem selbstgebauten „Möbel“ aus den großen 18 Liter-Boxen der MyBox-Serie. Ich habe jeweils 3 Kisten gestapelt und darauf kann ich bei Bedarf Dinge ablegen. Auch mein Schreibtisch ist relativ leer, damit ich Platz für die Pläne der aktuellen Projekte bzw. meine diversen analogen Notizen habe. Gerne arbeite ich seit einiger Zeit mit einem Bulletjournal, das wunderbar Platz in einem der minimalistischen Notizbücher im iPad-Format hat.

Tipp N° 5

Eine geordnete Ablage. Es gibt immer Unterlagen, die man nicht gleich wegsortierten kann. Entweder muss noch etwas geklärt werden, es fehlen noch Unterlagen, die dazu gehören oder man hat einfach schlicht und ergreifend keine Zeit dazu es wegzusortieren. Dann kommt die klassische Ablage zum Einsatz. Ich habe das mit Ablagekörben gelöst, in die ich meine Unterlagen thematisch sortiert legen kann. Es gibt allerdings auch elegantere Lösungen, wie etwa Schubladensets mit 3 oder mehr Schubladen, die man auch zusätzlich noch beschriften kann.

Office Extratipp:

Licht ist eines der wichtigsten Tools an Eurem Arbeitsplatz. Vernachlässigt das nicht. Ich arbeite zum Beispiel mit der Style LED Schreibtischleuchte, die über eine App gesteuert werden kann und sich meinen Arbeitsbedingungen und Lichtverhältnissen anpasst. Man kann sogar eine Tageslichteinstellung wählen, so dass die klassische Tageslichtleuchte wegfällt und nun in dieser Leuchte integriert ist. Ich liebe sie!

Im Folgenden zeige ich Euch nun die beiden Boxen-Varianten, die ich getestet habe, jeweils mit einer Ideencollage und dem Ausschnittgrundriss meines Homeoffices vorgeschaltet. Mein Favorit ist definitiv die MyBox Serie. Welche gefällt Euch besser? Vielleicht habt Ihr ja Glück und gewinnt das Überraschungspaket, das ich für Euch geschnürt habe! 😉 Die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel findet Ihr am Ende des Posts! Und nun viel Spaß bei der Ideenrecherche:

Die Serie Click&Store – Klassische Aufbewahrung mit Stil

Die Serie MyBox – Schöner aufbewahren im Büro und Zuhause

TEILNAHMEBEDINGUNGEN GEWINNSPIEL:

Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post, in dem ihr mir erzählt, welchen Raum Eurer Wohnung Ihr mit Leitz ordnen wollt. Ihr müsst keinen Blog haben, um teilzunehmen, jedoch müsst ihr mindestens 18 Jahre alt sein. Außerdem müsst ihr einen Wohnsitz in Deutschland haben. Teilnehmen könnt ihr bis Freitag, 6. April, um 23:59 Uhr.
Die Gewinnerin oder der Gewinner wird per Zufallsverfahren ermittelt. Sobald ich das Giveaway ausgelost habe, schicke ich euch eine E-Mail mit der Bitte um die Nennung eurer Postadresse. Wenn ihr euch dann nicht innerhalb einer Woche bei mir zurückmeldet, wird der Gewinn neu ausgelost. Nun wünsche ich euch ganz viel Glück und drücke euch die Daumen beim Gewinnspiel! Edit: Das Gewinnspiel ist beendet: Gewonnen hat die liebe Kessly Thesen aka @kemafrise 

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch an Leitz für die unkomplizierte und nette Zusammenarbeit und an Blume2000.de für die „Begrünung“ meines Büros!

 

Hier könnt Ihr jetzt sofort meine Lieblingsprodukte shoppen:

 

15 thoughts on “Ordnung im Homeoffice – 5 Tipps und ein Giveaway

  1. Hey, ich als alter Ordnungsmonk bin sehr zufrieden mit meinem Zuhause. Die Chemievorbereitung in der Schule benötigt jedoch noch einiges an Optimierung – da würde ich sofort (noch mehr) loslegen.

    Liebe Grüße, Kessly

  2. Liebe Kathrin,
    seitdem ich weiß ,dass wir dieses Jahr wieder umziehen werden, beschäftige ich mich auch mit dem ausmisten und Ordnung halten…
    Da wäre so ein Überraschungspaket natürlich die perfekte Motivation
    Ich würde es im neuen Haus auf jeden Fall auch für die Homeoffice – Ecke verwenden.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Verena

  3. Wow, dein Arbeitsplatz ist super geworden und überhaupt bin ich über die tollen Produkte von Leitz überrascht. Wusste gar nicht über das tolle Sortiment. Man kennt ja irgendwie nur die Ordner! Werde dort auf jeden Fall mal durchstöbern. Da ich jetzt endlich auch meinen Arbeitsplatz gestalten will, würde das Überraschungspaket natürlich in meinem Zimmer zum Einsatz kommen. Ich drücke mir also ganz ganz doll die Daumen 😉
    Wünsche dir ein schönes Wochenende <3

  4. Hallo du Liebe!
    Wunderschön und frisch sieht dein Home-Office aus!
    Unser Home-Office wird gleich dreifach genutzt – von mir und meinem Mann beruflich und von uns privat für den ganzen Haushaltskram. Da könnten wir mehr System und Ordnung sehr gut gebrauchen!
    Liebe Grüße,
    Sonja

  5. Liebe Kathrin,
    bin auf deinen Post gestossen und lustigerweise habe ich diese Woche angefangen unser Dachgeschoss Büro auszumisten – welche eine Arbeit und was sich da gesammelt hat….-.
    Zudem fu renovieren und zu streichen. Deine Inspiration kommt also genau richtig!
    Lieben Gruß, Andrea

  6. Meine Malecke unterm Dach hätte ein makeover bitter nötig! Mehr Ordnung und schöne Boxen wären toll! Ich muss mein Glück versuchen! Leitz rockt und steht oben auf meiner Liste ! Liebe Grüsse

  7. Hallo, ich versuche seit Monaten, mein Nähzimmer aufzuräumen, bisher ist es aber nur ein verschieben von Ecke zu Ecke. Dein Beitrag hat mir einen guten Anstupser zum Weitermachen und neue Ideen gegeben. Danke!
    Liebe Ordnungsgrüße
    gisa

  8. Ich habe in meiner kleinen, aber feinen Bibliothel einen Schreibarbeitsplatz, da könnte ich noch einiges an Unterstützung zur Ordnung brauchen.

    Liebe Grüße und schönen Sonntag,
    Ramona

  9. Ordnung ist das halbe Leben – das war immer ein Spruch meiner Mutter. Eigentlich habe ich Ordung am Schreibtisch, jedoch ein neues Ordnungssystem mit ein wenig Farbe gemixt, das würde mir schon gefallen.

    liebe Grüße
    Regina

  10. *neid
    Ja, das ist der Traumzustand für meinen privaten Schreibtisch zu Hause.
    Es heißt zwar oft „viel Ehrenamt – viel Ehr“, aber es sammelt sich auch wahnsinnig viel Zeug an: Papierunterlagen, Datenspeicher noch und nöcher.
    Ich bin begeistert, dass Leitz so schöne Utensilien für die Ablage hat. Das würde mir gefallen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.