Öko und Style – passt das?

Ich finde JA! Ausdrücklich!! Warum? Dann bitte weiterlesen: Vor etwas mehr als einer Woche war ich in Trier auf der OEKO15. Ich hatte es hier schon angekündigt. Ich habe mir einen Vortrag über Barrierefreiheit angehört. Den Vortrag hat eine Architektin von der Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen+Wohnen gehalten. Der Vortrag war sehr aufschlussreich inklusive Literaturtipp: Bei der Bayrischen Architektenkammer kann man sich kostenfrei eine Schriftenreihe über Barrierefreies Bauen bestellen.

Gleich nach dem Vortrag ging es für mich dann über die Messe, auf der Suche nach Materialien und Produkten für meine aktuellen Projekte und zur Ideenrecherche. Der Stand von Architektenkollegen hat mich beeindruckt: Wie es sich gehört, wurde der Stand aus Euro-Paletten komplett selbst zusammengezimmert. Ebenfalls die Präsentationsflächen: Selbst gestaltet und bestückt. Eine tolle Idee! Einer der Schwerpunkte von hainarchitektur liegt beim Thema“ Ökologisches Bauen und passte somit wunderbar zur Messe.

olga-schirra-collage

toms-wood-collage

schiefer-collage

hain-architektur-collage

gorgeneck-collage

Michael Schirra arbeitet im Bereich Bohr-, Schneid- und Abbruchtechnik für Beton und Mauerwerk. Von ihm habe ich diesen wunderbaren Betonkern einer Kernbohrung bekommen. Beton ist einfach ein tolles Material. [irgendwann bekomme ich auch noch meine Beton-Küche!] Außerdem habe ich eine interessante Architekten-Kollegin an diesem Stand kennengelernt: Die Frau des Firmeninhabers Olga Schirra – sie hat diese fantastische Leuchte aus Hohlkernbohrern entworfen. Dar- über hinaus malt sie, ihre Bilder wurden schon in mehreren Ausstellungen präsentiert. Ab Freitag, 6. März stellt sie erneut aus: Die Ausstellung „Gedankengängefeiert Vernissage im Haus des Gastes in Weiskirchen.

Bei Toms Wood Depot bekommt man angefangen bei Fußböden, über Möbel und Dekoartikel alles aus Holz, aber auch Kork- und ökologische Vinylprodukte, recyclebar und frei von Weichmachern.

Die Schreinerei und Holzmanufaktur von Andreas Gorgeneck hat einen Sitz in Wasserbillig und einen in Trier. Perfekt ausgestattet, um in der Großregion tätig zu sein. Das Portfolio umfasst hochwertige Treppen, maßgeschneiderte Ankleiden, sowie Innentüren und Parkett. Die Faltwerktreppe auf der Ausstellung hat mir sehr gut gefallen [okay, über das Geländer lässt sich streiten, aber das kann man ja auch anders ausführen, oder?] Der passionierte Schreinermeister hat außerdem ein Holzspiel mit mehreren Puks entworfen, welches er ebenfalls über die Firma vertreibt. Ich finde es hat was von Fußball, oder? [vielleicht liegt das aber nur am grünen Untergrund]

Auf der Suche nach einem Hochwasser-resistenten Boden bin ich am Stand der Firma Johann &Backes hängengeblieben. In Zusammenarbeit mit einem Sachverständigen für Natursteine vertreibt und verlegt das 20-köpfige Team Schiefer und Steinzeug. Auf dem Foto unten sieht man einige Produktmuster aus der Steinzeug-Palette. Beton- oder Holzoptik beides ist möglich. Ich finde Öptikëigentlich nicht so toll, aber in diesem Fall hat es was von Fossilien und diesen Effekt mag ich sehr. Vielleicht kommt das Material ja bei dem ein oder anderen Projekt einmal zur Anwendung, wer weiß.

Alles in allem war die Messe einen Besuch wirklich wert! Ich habe viele tolle und interessante Menschen kennengelernt und auch zum Netzwerken war Zeit. Übrigens ist Netzwerken eines meiner momentanen Lieblingswörter – absolut unerlässlich, wenn man selbstständig ist! Ich wünsche Euch eine tolle restliche Woche und hoffe das ein oder andere war für Euch dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.