Nicht überlegen, einfach machen! oder: Nur Mut!

Ich liege abends im Bett, mir wird schlagartig heiß, mein Herz fängt an zu rasen, ich habe eine mittlere Panikattacke! Was habe ich mir da nur eingebrockt!?

 

Vor zwei Wochen war ich beim monatlichen Treffen der Kreativen Trier. Wenn es meine Zeit zulässt gehe ich dort hin, denn man lernt viele interessante Menschen kennen, außerdem gibt es immer mindestens einen Vortrag einer Person aus dem Kreativ-Business, die ihre Arbeit oder ein Projekt vorstellt.

In diesem Monat gab es noch ein zusätzliches Schmankerl: Ein Vertreter des Medien- und IT-Netzwerkes Trier-Luxemburg hatte eine „Wildcard“ für den 2. Start-up-Slam mitgebracht und ich sollte die Auserkorene sein, die dort mit fünf anderen Gründern Ihr Business vorstellt.

Kann ich so etwas? Bin ich gut genug? Aber ich habe ja gar nicht so viel vorzuweisen wie die anderen! Was genau ist mein Business? Ich bin noch nicht so weit! Quatsch!!!

Schon Goethe, weise wie er war, wusste seinerzeit wo der Hase lang läuft: Erfolg hat drei Buchstaben: TUN! Recht hat er!

Wo der Spruch „Man sollte viel öfter einen Mutausbruch haben“ herkommt weiß ich nicht so genau und doch ist er so wahr! Wir müssen uns was trauen, wenn wir Erfolg haben wollen, wenn wir etwas erreichen möchten!

Auch wenn man eigentlich glaubt mutig zu sein, wenn man schon vor hundert Menschen solo gesungen oder bei einem Musical mitgespielt und gesungen hat, sollte man sich neuen Herausforderungen stellen. Ja! Ja das sehe ich so und deshalb mache ich am 9. Juni bei diesem Start-up-Slam mit! Start-up was? fragt Ihr Euch sicher, ich mich ehrlicherweise auch, so ganz habe ich es noch nicht verstanden, aber ist ja auch noch drei Wochen Zeit!

 

Startup-Slam-Logo heller 650

Slammen bedeutet einfach innerhalb einer kurzen Zeitspanne (in meinem Fall fünf Minuten) das Thema dem Publikum unterhaltsam näher zu bringen. Bei einem Start-up-Slam ist das Thema jedes Slammers das eigene Business! Der Gewinner bekommt fünfhundert Euro in bar und ein dickes Starthilfe-Package fürs Unternehmen in Form von Dienstleistungen im Wert von mehreren Tausend Euro.

Und wenn man nicht gewinnt hat man viele neue Menschen und interessante Charakter kennengelernt und sicher dazugewonnen! Egal was man macht, man muss es einfach machen und sich trauen, denn man kann nur dazu gewinnen!

Mein Business ist innenleben design! – aber was bedeutet das? Welche Dienstleistungen biete ich an? In erster Linie natürlich Innenarchitektur, Architektur und alles was dazu gehört. Der zweite Baustein ist mein Blog und meine Social Media Kompetenz. Klar, ich bin noch keine Zwei Jahre dabei, aber durch einige Fortbildungen und Workshops und ganz viel Learning-By-Doing, habe ich mir Einiges angeeignet und auch auf meinen diversen Social-Media-Kanälen aufgebaut.

Insta Portfolio startup Insta Portfolio 2 startup

Hier in der Gegend herrscht in puncto Social-Media noch eine regelrechte Diaspora. Im Gegensatz zu Ballungsgebieten wie Köln, Berlin oder Hamburg gibt es an der Mosel noch viel zu missionieren bezüglich Blogging und Social-Media.

Aber: So langsam hält hier die Blogosphäre auch Einzug, denn bei besagtem letztem Treffen der Kreativen Trier hat auch eine Trierer Bloggerin sich und ihren Blog vorgestellt: Denise Christ von Die guten Dinge! Zusammen mit ihr und einer Trierer Instagrammerin möchte ich nun demnächst ein regelmäßiges Blogger-/ Instagrammer-Treffen hier in der Region etablieren.

Auch die Firmen und Unternehmen in der Region und vor allem mein Berufsstand, die Architekten und Innenarchitekten der Region haben wenig bis keine Social-Media Erfahrung, viele haben sogar noch keine Webseite! Ist das vorstellbar in der heutigen Zeit? – und selbst wenn Profile in den einzelnen sozialen Netzwerken existieren, gibt es keine Strategie dafür und viele werden auch einfach vernachlässigt.

Instagram Vortrag Kathrin

Nun noch kurz zu meiner Geschäftsidee, die ich beim StartUp-Slam präsentieren möchte: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich für oben genannte Büros und Unternehmen Social-Media Workshops gebe, dazu muss ich selbst natürlich auch noch und immer wieder Fortbildungen machen, mir Handouts und Präsentationen anlegen. Außerdem will ich anbieten deren Social-Media-Kanäle mit Content zu füttern und pflegen. Darüber hinaus möchte ich Unternehmen der Region aus dem Architektur und Interiorbereich vorschlagen Blogbeiträge für deren Firmenblogs zu schreiben!

So nun ist die Katze aus dem Sack, Ihr wisst Bescheid über meine Pläne und Gedanken und ich muss mich an ein ordentliches und kreatives Konzept setzen. In knapp drei Wochen muss alles fertig sein. Schaff ich, oder? Ja! Schaff ich!!!

Schaut nicht so viel auf das was andere tun, macht Euer eigenes Ding und lasst Euch nicht verunsichern nur weil andere vermeintlich besser sind oder tollere Ideen haben! Ihr seid genau so gut wie Ihr seid, Ihr seid ein Unikat! Auch wenn Ihr zweifelt und gerade eine Durststrecke habt, glaubt an Euch! Einfach weitermachen, denn alles wird gut!!!

Ich wünsche Euch nun ein wundervolles Wochenende, genießt Eure freie Zeit und habt Spaß!

Fotocredits:
Logo Start-Up-Slam: Mitl e.V.
Foto Instagram-Vortrag: Claudia Keiper, LR Trier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.