Mein erstes Barcamp

“Ich war am Samstag auf einem Barcamp!”, erzählte ich freudestrahlend am Montagmorgen einem Architekten-Kollegen, für den ich freiberuflich tätig bin. Er so: “Aha … mhh.” Ich darauf: “Du weißt nicht was das ist, oder?” Er: “Nee, nicht wirklich, aber erzähl doch mal!” Das musste er mir nicht zweimal sagen! Mit einer Getränke-Bar hat es auf jeden Fall mal nix zu tun, soviel kann ich schon verraten – obwohl wir trotzdem sehr leckere Virgin-Cocktails genießen durften!

Kleiner Wikipedia-Exkurs: „Ein Barcamp (häufig auch BarCamp, Unkonferenz, Ad-hoc-Nicht-Konferenz) ist eine offene Tagung mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden. Barcamps dienen dem inhaltlichen Austausch und der Diskussion.“ (www.wikipedia.de)

In meinem Fall war es ein Blogger-BarCamp, organisiert von Ricarda und Clara, den beiden Power-Görlz von BLOGST. Das BarCamp fand schon zum vierten Mal statt und die Karten, die es Anfang des Jahres gab waren so schnell weg wie man kaum gucken konnte. Umso mehr freute ich mich, dass ich eine ergattert hatte! Yay!

On the way

Auch dieses Mal schlug ich mich tapfer und erfolgreich durch den Dschungel des ÖPNV in Köln. Das mag für den ein oder anderen komisch klingen, aber das ist immer ein kleines Abenteuer für mich, wenn ich mit den Öffentlichen fahren muss und nicht weiß ob U- oder S-Bahn und auf welchem Bahnsteig gehts in welche Richtung! Zusammen sind wir stark: Glücklicherweise habe ich bei der U-Bahn Station in Ehrenfeld drei Blogger-Kolleginnen getroffen, und mit geballter Blogger-Power kamen wir pünktlich bei der Ecosign an.

Ecosign Blogst Barcamp Köln

Decke Beton Ecosign Blogst Barcamp Köln

Hintergrund Ecosign

Die Ecosign ist eine Akademie für Gestaltung an der man vier verschiedene Schwerpunkte setzen kann: Kommunikationsdesign, Produktdesign, Fotografie oder Illustration. Das Besondere an dieser Akademie ist der Fokus auf nachhaltiges Design. Abschließen kann man sein Studium dort entweder mit einem unabhängigen Diplom der Ecosign oder einem staatlich anerkannten Bachelor of fine arts.

In der Location angekommen, startete ich zuerst einmal meine persönliche Begrüßungsrunde: Ich habe mich so wahnsinnig gefreut Euch alle wiederzusehen oder auch zum ersten Mal zu treffen und die Zeit war viel zu knapp, um mich allen so intensiv zu widmen, wie ich es eigentlich vor hatte! Ich hoffe es ergibt sich bald wieder eine Möglichkeit!

Nun startete die allgemeine Begrüßungsrunde im Plenum. Jeder sollte sich und seinen Blog vorstellen und zwar mit drei passenden Hastags. Meine waren #architektur #design und #interior – klar, oder?

Meine Auswahl

Eigentlich kann ich mich ja immer recht schwer entscheiden und am Ende denke ich ständig, ob ich mich nicht besser anders entschieden hätte. Im Fall vom BLOGST BarCamp bin ich sehr zufrieden mit meiner Wahl! Meine Wahl-Sessions waren folgende:

Google Analytics mit Lisa von Kleinstadtloft
Lettering for Bloggers mit Tanja aka Frau Hoelle
Kooperationsangebote für Blogger mit Kathrin von Fleurcoquet
Storytelling für Blogger mit Katrin von soulsister meets friends
Snapchat mit Ricarda von 23QM Stil

außerdem gab es noch folgende Sessions, die ich leider nicht besuchen konnte:
Trello/ Wunderlist mit Daniela von Danielas Foodblog
Ein Tag in Antwerpen mit Universo Positivo
Shibori mit Christiane von renna deluxe
Foodstyling mit Nora von all Hunky Dory
Stricken für Anfänger mit Sandra von Meine fabelhafte Welt
Hülsenfrüchte mit Bonduelle
Gemeinsam Arbeiten mit Selmin von Tweed and Greet
Facebook-Werbeanzeigen mit Syl von The Fyvels
Photografie mit Katharina von Huckleberry Fling
Japanische Notizbücher mit Ioana von Miss Red Fox
Wohnberatung und Homestaging mit Anja von Raumkrönung

Obwohl ich in der ersten Session Google Analytics so gut wie nichts verstanden habe – bitte nicht falsch verstehen, Lisa hat das super gemacht und man hat gemerkt, dass sie richtig Ahnung hat, es hat eher an meinen fehlenden HTML-Kenntnissen gehapert – konnte ich doch Einiges den Tag über mitnehmen. Ich habe mich dabei ganz auf die Ziele konzentriert, die ich mir und meinem Blog für 2016 gesteckt habe.

frau hölle in aktion

paperscreen tombow frau hölle blogst barcamp

Mittagspause Blogst Barcamp Köln

Kulinarisches

In der Mittagspause gab es leckeren Salat von Bonduelle und Klappschmieren von Zeit für Brot! – Anm. d. Red.: Klappschmier, die, Substantiv, feminin, trierisch für eine zusammengeklappte Brotscheibe mit Belag. – außerdem wurde die Zeit natürlich für diverse Gespräche und zum Ideenaustausch genutzt, ich hätte am liebsten drei Stunden Mittagspause gemacht und dann wäre ich immer noch nicht durch gewesen mit quatschen glaube ich!

Getränketechnisch wurden wir während des ganzen Tages mit Kaffee von Tchibo und Soda-Cocktails (ganz oben erstes Bild) von Sodastream verwöhnt. Lecker, sage ich Euch!

Angebote schreiben Blogger Barcamp fleurcoquet

Storytelling Katrin Barcamp blogst köln

Am Ende des Tages war ich dann noch mit ein paar lieben Blogger-Kolleginnen bei Bunte Burger meinen ersten veganen Burger essen. Als ich das am nächsten Tag meiner Familie erzählte bekam ich nur sowas wie „Das freut mich sehr für Dich“ oder „Burger und vegan – das ist doch ein Widerspruch in sich“ zu hören.

Ich fand´s auf jeden Fall extremst lecker und werde sicher beim nächsten Mal einen anderen probieren, die hörten sich nämlich alle lecker an! Und weil ich ja keine Foodbloggerin bin, bekommt Ihr hier leider „nur“ einen Ausschnitt vom Interieur zu sehen!

Bunte Burger Abschluss Blogst Köln

An dieser Stelle möchte ich noch einmal Ricarda und Clara von BLOGST für die tolle Organisation danken und natürlich geht an alle Sponsoren, die unter anderem für ein dickes Goodie-Bag gesorgt haben ebenfalls ein Dank raus.

Sodastream
dm
tchibo
universo positivo
Bonduelle
made with LUVE
Rice
Galeria Kaufhof

Und jetzt seid Ihr wieder an der Reihe: Wart Ihr schon einmal auf einem Barcamp und wenn ja auf welchem? Welche der Sessions hättet Ihr besucht, wenn Ihr am Samstag beim BLOGST-BarCamp dabei gewesen wärt?

Viele liebe Grüße

Signatur neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.