IMM Cologne 2016 : Klappe die Erste!

Eine Hammer-Stadt, ein Messegelände, elf Hallen voller Interiordesign, 1.185 Aussteller aus 50 Ländern – das ist die Internationale Möbelmesse in Köln! Dieses Jahr hat die Messe meine Blogabstinenz beendet und natürlich möchte ich Euch davon berichten.

Die Mischung zwischen zeitlosen Klassikern und neuem Design macht´s und deshalb habe ich am Freitag in Halle 4.2 angefangen. Dort gab es die Pure Talents Jungdesigner, aber auch Unternehmen wie etwa Villeroy&Boch oder Geberit stellten dort aus.

newcomer halle 4Das Regalsystem moveo von reditum ist einfach, flexibel und funktional. Es besteht aus einem Stecksystem: Die einzelnen Module des Regals sind super easy zu montieren und kombinieren. Die verwendeten Materialien sind Einwegpaletten aus Holz, Fahrradschläuche und Metallwinkel. Insgesamt gibt es 13 verschiedene Modulformate, die nach Lust und Laune kombiniert werden können.

villeroy und boch kunst skulptur

duschtest halle 4

Villeroy&Boch hat sich in diesem Jahr etwas Besonderes ausgedacht: Die neuen Keramikfarben wurden den Besuchern durch Skulpturen nähergebracht. Die Designerin Gesa Hansen hat diese Skulpturen mitsamt Farbkonzept erschaffen. Die Farbwelten sind von den Themen Natur und Paris inspiriert. „Ähnlich wie bei einem Parfüm beschreibt Gesa Hansen die Abstufungen der Farben als Basis-, Herz- und Kopfnote: Die hellste Nuance stellt jeweils die Basis dar, die mittlere, intensivere Farbe ist die Herznote der Reihe, und in der stärksten Farbe, der Kopfnote, kommt die ganze Farbkraft zur vollen Entfaltung.“ (Zitat: V&B Presseinfo)

hanging plants geberit

wohn ideen stand zeitschrift

Geberit wartet mit einer „Hanging Plants“ Installation auf und beim Verlag WOHNIDEE Bauer kann man in einem gemütlichen Wohnzimmer mit knallgelbem Sofa eine kleine Pause einlegen und in Zeitschriften schmökern. Ich glaube Gelb wird meine Farbe des Jahres, was meint Ihr? Gefällt Euch Gelb oder würde Euch das Sofa in einer anderen Farbe besser gefallen?

Mein Weg führte mich weiter in die vorderen Hallen, next stop: Halle 2.2! Dort möchte ich Euch zweierlei Unternehmen vorstellen. NORR11 ist vier Jahre alt und kommt aus Dänemark. Ich habe über meine Masterrecherche eine tolle Leuchte im Industriedesign von dieser Firma gefunden und wurde neugierig.

Die Webseite zeigte dann natürlich noch viel mehr tolle Produkte, die Dänen können eben Design! – und so wanderte NORR11 natürlich auf meine „Sehen-wollen-Liste“ für die IMM. Ich wurde nicht enttäuscht. Samtweiches Leder, Holz von bester Qualität und filigran gebogener Stahl, die Designer von NORR11 haben sich auf wenige, aber sehr hochwertige, Materialien beschränkt.

norr 11 sessel weiches leder

norr 11 leuchte

norr 11 drei stühle leder

norr 11 beistelltische

Last, but not least, möchte ich Euch meine Messe-Impressionen eines Unternehmens zeigen, das mich seit gut 20 Jahren begleitet. Mit der Bauzeichner-Klasse haben wir 1996 eine Exkursion nach Weil am Rhein gemacht. Ihr erratet es schon: Es handelt sich um VITRA!

Zu sehen auf dem ersten Foto: Der East River Chair von Hella Jongerius aus dem Jahr 2014. Das zweite Foto zeigt die Eames-Klassiker in verschiedenen Variationen und auf dem dritten Foto ein Styling auf dem Wood-Table von Edward Barber & Jay Osgerby ebenfalls aus dem Jahr 2014 – im Hintergrund der Softshell Chair von den Bouroullec-Brüdern.

vitra tisch stühle eames

stuhl gelb vitra

styling vitra tisch

eames lounge chair vitra
Das war der erste Teil und der Zweite folgt nächste Woche! Samstags war ich dann nämlich nochmal auf der Messe und zwar vielen lieben Menschen bei der BLOGST-Lounge. Ihr dürft gespannt sein!

Habt einen guten Start in die Woche,

Signatur neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.