Projekte und Freitagsblumen im April

Projekte, Projekte: Hallo und willkommen zurück nach den Osterferien. Ich habe dieses Mal einfach mal gar nichts gesagt, dass es während der zwei Wochen keinen Post von mir gibt und es hat sich auch niemand beschwert. Ich glaube meine Instagramstories haben das wieder wett gemacht, denn ich habe ziemlich viel in die Kamera gequatscht 😉

In meinen Storyhighlights, die ich für Euch aufgehübscht habe, könnt Ihr Einiges sehen und über mich erfahren. Schaut doch mal rein, ich freue mich über Besuch: Instagramstories @innenleben_design. Jetzt möchte ich Euch (und natürlich auch mir selbst) ein kleines Update meiner „etwas anderen Bucketlist“ geben:

Das Eigenheim-Projekt OT14

Was lange währt, wird endlich gut oder so ähnlich heißt es doch, nicht wahr? Gestern hatten wir einen Termin bei unserem Bauunternehmer, um den Vertrag zu unterschreiben und alle Details durchzusprechen. Die Firma WelterBau aus Föhren wird unseren Rohbau und die Erdarbeiten übernehmen. Der Spatenstich wird in KW 20 zelebriert. Yay! Wir freuen uns so. ❤ Die Nachbarn „auf der anderen Seite“ haben wir auch mittlerweile kennengelernt und sie sind ebenfalls sehr nett. Morgen nachmittag kommen Sie zu uns auf ein Glas Wein, um noch ein paar Dinge zu besprechen.

Ansonsten haben wir uns nun so ziemlich festgelegt wo Steckdosen, Schalter und Beleuchtung hinkommen und auch schon einskizziert. Meine Aufgabe ist es nun, die Symbole in den Elektroplan einzuzeichnen, dann können wir die Elektro-Angebote anfragen. Mit dem Elektriker habe ich nächste Woche einen Termin wegen des Baustromverteilerkastens. Der Beleuchtungspost folgt in der nächsten Zeit. Danach bzw. etwa zeitgleich geht es dann an die Suche nach einer Heizung-Sanitär-Firma.

 

 

Die Moseldigitals

Stand Dezember 2017: Ich wollte ein überarbeitetes Konzept erstellen und die Moseldigitals sozusagen aufs nächste Level bringen. Ein erstes Live-Video wollte ich starten. Und noch mehr. Irgendwie habe ich nicht so recht den Anfang gefunden und dann ist etwas Wunderbares passiert: Die Kreativen Trier – ebenfalls eine Gruppierung hier in Trier, die sich regelmäßig monatlich zum Netzwerken trifft, war nach mehreren Jahren auch an diesem Punkt. Es gab ein Treffen, bei dem ausgelotet werden sollte wie es weitergehen kann und ich habe einfach eine Fusion vorgeschlagen, die dankend angenommen wurde.

Stand April 2018: Die Moseldigitals und die Kreativen Trier sind fusioniert! Ab sofort gibt es nun einmal pro Quartal eine Moseldigitals-Veranstaltung, bei der es logischerweise um ein digitales Thema geht. Diese digitale Reihe hat übrigens auch schon angefangen und zwar am vergangenen Dienstag mit Lars Wilbert von der Agentur Runde8, der uns das Thema SEO nähergebracht und viele hilfreiche Facts geliefert hat.

Projekt Wohnwerkzeug 1:1

Dieses Projekt ist in der Planung und wird nun am kommenden Dienstag gebaut. Der Haus- und Hofschreiner aka mein Papa rückt am Dienstagmorgen an und dann machen wir uns gemeinsam auf dem Weg in die Tufa, um dort mein Wohnwerkzeug in vereinfachter Form aufzubauen. Ohne Rollen und Einbauten, aber zum Reingehen und ausreichend groß für 2 Personen.

Gestern habe ich die Pappe auf einer 70 m langen Rolle zusammen mit Herrn Innenleben besorgt und heute noch die Bodenplatte aus Pappel-Sperrholz, doppelseitiges Klebeband und Holzleim. Die zugehörigen Plakate für die Ausstellung mit dem Thema „Wohnen im Jahr 2030“ sind auch schon in der Mache und ich werde wohl auch am Wochenende noch ein wenig daran weiterarbeiten.

 

 

Verschiedene Projekte

Eines der Interior-Projekte habe ich schon abgeschlossen: Ich habe für vier verschiedene Wohnungstypen Einrichtungscollagen gestaltet. Jede Wohnung ist in einem anderen Stil eingerichtet. Die Broschüre darf ich auch ganz bald zeigen. Der Umbau der Buchhandlung ist erstmal auf Eis gelegt, da dort gerade wichtigere Dinge anstehen, wie zum Beispiel Personalwechsel.

Die Eintragung in die Architektenkammer: In dieser Sache habe ich leider bislang noch keine Muße gefunden, die ehemaligen Arbeitgeber zwecks Projektliste anzuschreiben. Vielleicht klappt es in der zweiten Jahreshälfte besser, wenn unser Bau erstmal angelaufen ist.

Ein Geheimprojekt für die Bucketlist? Okay, ich lasse dann mal die Katze aus dem Sack: Das Geheimprojekt ist ein Buch. Schon so lange träume ich davon ein Buch zu schreiben und ich habe nun verlagstechnisch schon mal die Fühler ausgestreckt, allerdings hatte ich noch keine Zeit ein Konzept zu erarbeiten, das ich bei den Verlagen einreichen kann. Das Thema steht aber und ist natürlich noch geheim. Zur Zeit schreibt zwar gefühlt jeder, den ich kenne ein Buch, aber das ist mir egal. Ich habe den Traum schon lange und möchte ihn nun angehen.

Das erste Konzept für die Online-Wohnberatung ist mittlerweile ausgeklügelt und ich hatte sogar schon einen ersten Auftrag. Hier findet Ihr mein vorläufiges Formular und die Vorgehens weise bei Interesse an einer Online-Beratung…

… und last but not least: Die Kategorie „Shop my Interior Design“ ist bereits seit einigen Wochen hier unter der Rubrik „Store.“ online.

* Dieser Beitrag ist bei der Blogparade „Fridayflowerday“ von Helga | Holunderblütchen dabei, beim Samstagsplausch  von Karminrot und außerdem beim #sonntagsglück von Katrin aka Soulsistermeetsfriends!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.