Tipps für angehende InnenArchitekten

Am Sonntag war ich am Nachmittag in Luxemburg tanken und habe auf der Autofahrt mal wieder zwei Podcasts von Johanna Fritz gehört. Im ersten sprach Johanna über „passives“ Einkommen, da habe ich auch super viel mitgenommen und einige Ideen für mein Business entwickelt, aber dazu ein anders Mal. Die zweite Podcastfolge drehte sich um Evergreen-Blogposts und das Aufmotzen dieser. Mal abgesehen davon, dass ich auch mal schauen will, welche Posts Euch am besten gefallen haben und am meisten geklickt wurden, habe ich noch eine ganz andere Idee entwickelt, die ich gleich umsetzen will.

Tipps für angehende InnenArchitekten

OT 14 – Das Gäste WC

Zu Gäste Wc´s habe ich schon immer eine besondere Beziehung. Die Wohnung in der wir aktuell wohnen, hat ein Gäste-WC und es ist die erste Wohnung in der ich wohne, die eines hat. Ich liebe es schon seit wir aus der Studentenbude in diese Wohnung gezogen sind. Das war für mich immer ein gewisser Ausdruck von Luxus. Dieser Raum hat mir fast in der kompletten Wohnung am besten gefallen und ich habe mich auch immer besonders gekümmert. Man will ja schließlich vor Gästen einen guten Eindruck machen, oder? 😉

OT 14 – Das Gäste WC

Die Siedlung am Weissenhof in Stuttgart

Im vergangenen Sommer hat sich einer meiner langgehegten Wünsche erfüllt: Ich habe im Urlaub zusammen mit Mann und Sohn die Weißenhofsiedlung in Stuttgart besucht. Wir kamen mit dem Auto von der Straße „Am Kochenhof“ und entdeckten zuerst eher unscheinbar das Haus von Victor Bourgeois. Es steht an der Ecke ein wenig hinter Büschen und wir sind uns nicht schlüssig, ob es hier auch wirklich rein geht. Das Navi sagt ja! Wir parken auf dem Parkplatz der Staatlichen Akademie der bildenden Künste und erschließen die Siedlung vom Pankokweg her. Ich drehe nun hier noch einmal die Runde mit Euch bis zum Weissenhofmuseum. Die Siedlung am Weissenhof in Stuttgart

Ausflugstipp: Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Über mehrere Kilometer zieht sich das Gelände mit Industriehallen, Schutthalden und Schornsteinkonstrukten der Völklinger Hütte. Die entsprechende Autobahnstrecke ist geschwindigkeitsbegrenzt und man kann einen Blick auf diese Kulisse werfen. Viel besser ist es aber, wenn man selbst durch die Gebäude und Bereiche wandelt. Das Beste: Alle ein bis zwei Jahre findet dort eine wechselnde Ausstellung statt.

Ausflugstipp: Weltkulturerbe Völklinger Hütte