Zu Gast bei … ARAN in Speyer

Nach längerer Pause geht nun endlich meine Reihe „Zu Gast bei…“ weiter. Dieses Mal kulinarisch mit Kaffee und vielem mehr, aber lest selbst.

Unsere Hochzeitsreise 2007 haben wir an den Bodensee gemacht. Wir haben natürlich – wie das so bei zwei Architekten ist – viel Architektur angeschaut, vor allem in Vorarlberg. Als wir an einem der Urlaubstage von unserer Tour zurück kamen, haben wir Halt in Friedrichshafen gemacht und uns ein Café am See gesucht. Wir wollten ein bisschen Energie in Form von Kaffee tanken und eine Kleinigkeit essen.

Kaffee und Kult

Dieses Café war damals das aran Brotgenuss & Kaffeekult, heute gibt es das aran in Friedrichshafen nicht mehr. Ich freue mich umso mehr, dass es seit einigen Jahren in relativer Nähe zu Trier ein aran-Café gibt. Wann immer wir in Speyer sind, nutze ich die Chance und besuche dort das aran am Altpörtel, um einen Kaffee zu trinken und etwas Leckeres zu essen!

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe tafel

Aran Kaffee Brot Theke Leuchten Speyer Cafe

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe gäste

Ganz nach aran-Manier kann man dort sitzen, seinen Kaffee trinken und Kuchen oder Eis essen. Natürlich gibt es auch diese unglaublich leckeren frisch belegten und teilweise überbackenen Brote. Mein Favorit ist übrigens das Brot belegt mit Kartoffelscheiben, Käse und Rosmarin – überbacken im Ofen. Lecker!

Brotgenuss

Das erste aran wurde 1999 in Rosenheim eröffnet. Die Idee hinter dem Konzept ist es, „einen Platz zu schaffen an dem man „Pause“ noch im Sinne von innehalten, gesund genießen und Kraft schöpfen für Körper und Geist versteht“. Diese Worte kann man auf der Homepage des Cafés lesen – und genau das ist es was ich fühle, wenn ich in einem aran zu Gast bin. Man kann sich zusammen mit anderen an einen großen Tisch oder auch alleine bzw. zu zweit an einen kleineren Tisch setzen.

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe eingang

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe tisch gemütlich

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Deli

Zusätzlich zu den Köstlichkeiten, die man im Café selbst verzehren kann, gibt es eine ganze Reihe Produkte aus dem Deli-Bereich – auch beispielsweise aran-eigenen Tee oder Marmeladen – zum Mitnehmen. Die Produkt-Palette wird ergänzt durch Milchkaffee-Schalen und To-Go-Kaffee-Becher aus dem Hause aran. Zum Schmökern und Zeitvertreib steht ein großer Tisch mit Büchern aus dem Lifestyle-Bereich zur Verfügung.

Was bedeutet aran?

„aran ist das keltische Wort für Brot. Ein Symbol für Ursprünglichkeit, Frische und gesunden Genuss. Schon die alten Ägypter fanden vor 4500 Jahren heraus, dass ein gesäuerter Teig das Brot länger haltbar macht und den Geschmack intensiviert.“ (Quelle: aran.coop)

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe

Aran Kaffee Brot Theke Speyer Cafe outdoor

Nun verabschiede ich mich vom aran in Speyer und hoffe bald mal wieder in der Nähe eines aran-cafés zu sein. Wart Ihr auch schon einmal in einem aran und wenn ja in welchem? Ich wünsche Euch eine tolle erste Ferienwoche (in RLP) und viel Spaß bei allem was Ihr tut.

4 thoughts on “Zu Gast bei … ARAN in Speyer

  1. Oh, speyer ist ja auch bei mir ums Eck, da danke ich ganz herzlich für den Tipp. Merke ich mir beim nächsten Besuch direkt und werde mal reinschauen. Das liest sich nämlich sehr gemütlich und herzlich.
    LG – mal wieder (zumindest als Kommentar, lesen tu ich dich ja eh so gut wie immer….)
    Susanne

    1. Oh! Welch liebes Kompliment liebe Susanne, ich freue mich sehr, dass Du meinen Blog regelmäßig verfolgst! Bin gespannt wie Dir das aran gefällt! Liebe Grüße

  2. Hallo Katrin,
    ich war glaube ich erst einmal in einem Aran und das war meine ich in Koblenz. Das gibt es mittlerweile aber nicht mehr. Während eines Bodensee-Urlaubs in Überlingen war ich mehrmals kurz davor, aber dann haben wir uns immer für ein Restaurant mit Außenterrasse am See entschieden. Ich mag ja Brot in allen Variationen, von daher ist das Aran genau das Richtige für mich. Tolle Bilder hast du gemacht, da bekommt man direkt Lust dort ein kleines Päuschen zu machen.
    Liebe Grüße und eine schöne Restwoche,
    Kerstin M.

    1. Ja genau, das in Koblenz gibt es auch nicht mehr, auch die ganzen aran´s um den Bodensee sind leider verschwunden, vielleicht kommt ja mal eins nach Trier! 😉 Liebe Grüße auf den Hunnsbuckel und ein schönes Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.