Darf ich vorstellen: Leya!

Heute möchte ich Euch einen meiner Lieblingsstühle zeigen, leider steht das gute Stück nicht in unserer Wohnung, sondern in der Wohnung von Kunden. Der Leya Armchair Low ist Teil des Konzeptes, das ich im letzten Jahr für das Esszimmer einer jungen Familie erstellt habe. Das komplette Projekt gibt´s natürlich auch demnächst hier im Blog.

freifrau leya frontal

Der Stuhl – ja man kann fast sagen es ist ein Sessel, denn er ist so wahnsinnig bequem und gemütlich – wurde von der relativ jungen Sitzmöbelmanufaktur Freifrau produziert. Im Jahr 2012 wurde die Manufaktur aus Liebe zu hochwertigen Möbeln gegründet. In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Designern entstehen stilvolle und funktionale Möbel. Leya wurde von Birgit Hoffmann und Christoph Kahleyss exklusiv für Freifrau entworfen. Die beiden Industrie-Designer wollten einen weichen und lässigen Stuhl entwerfen und das ist ihnen auch gelungen. Das schwarze Leder ist butterweich und der Stoff mit darunterliegender Polsterung ist perfekt zum darauf Sitzen.

leya freifrau perspektive

freifrau leya seite rechts

Für das o.g. Projekt habe ich von verschiedenen Stühlen 3D-Daten angefordert. Freifrau hat mich direkt an die Designerin weiterverwiesen, was mir im ersten Moment gar nicht klar war. Frau Hoffmann war sehr sympathisch am Telefon und hat mir bereitwillig Auskunft über den Stuhl gegeben und mir im Nachgang dann die gewünschten Daten für das Zeichneprogramm geschickt. Vielen Dank dafür!

Die Farben habe ich genau auf einen in der Wohnung schon vorhandenen Sessel abgestimmt. Die Rückseite aus schwarzem Leder und die Vorderseite ist aus einem orangefarbenen Stoff gefertigt. Der Stuhl kann also komplett individuell hergestellt werden: Das Rückenteil in einer anderen Farbe wie die Sitzschale innen oder aber auch gleich, aus Glattleder, Rauleder, Stoff, Samt … der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Manufaktur arbeitet dabei mit Firmen wie Rohi oder Kvadrat zusammen.

freifrau leya seite links

freifrau leya hinteransicht

Ich freue mich schon auf das nächste Projekt mit Freifrau-Möbeln und bis dahin erfreue ich mich an den bisher gemachten Fotos und träume von einem solchen Stuhl für die eigenen vier Wände. Kanntet Ihr die Sitzmöbelmanufaktur Freifrau? Besitzt Ihr gar ein solches Objekt oder habt Ihr vor Euch eines zuzulegen? Ich freue mich auf Feedback und wünsche einen entspannten Sonntag!

Signatur neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.